Home Wirtschaft Sloweniens durchschnittlicher Bruttolohn stieg im März auf 2.010 €

Sloweniens durchschnittlicher Bruttolohn stieg im März auf 2.010 €

2 min gelesen
0
0
98

Der durchschnittliche Bruttolohn im März betrug 2.010 EUR, was einem nominalen Anstieg von 3,3% und einem realen

Reiseführer auf DVD inkl .Landkarte. Nur bei uns im Shop!

Anstieg von 3% gegenüber Februar entspricht. Der durchschnittliche Nettolohn für März betrug 1.291 EUR, was nominal 3% und real 2,7% höher war, teilte das Statistikamt am Montag mit. Die Bezahlung war auch auf Jahresbasis höher.

Der durchschnittliche Bruttolohn lag im März dieses Jahres um 14,3% höher als im März 2020, als das Land von der Covid-19-Epidemie heimgesucht wurde. Der durchschnittliche Nettolohn stieg gegenüber dem Vorjahr um 12,6%.

Der durchschnittliche Bruttolohn für März war sowohl im öffentlichen als auch im privaten Sektor monatlich um 4,1% bzw. 2,8% höher.

bei uns im Shop

Im Vergleich zum Februar stieg der durchschnittliche Bruttolohn für März bei Finanz- und Versicherungsdienstleistungen am stärksten um 32%, was hauptsächlich auf höhere Sonderzahlungen zurückzuführen ist.

Die Finanz- und Versicherungsdienstleistungen verzeichneten im März mit 3.345 EUR ebenfalls den höchsten durchschnittlichen Bruttolohn.

Nach statistischen Regionen waren die Bruttolöhne im März landesweit höher, wobei der größte Anstieg in der Region Pomurje (6,7%) und der kleinste in Zentralslowenien (2,1%) zu verzeichnen war.

Redaktion Wirtschaft
Bild: PC-Spezialist/STA
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Wirtschaft

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Bis 2035 soll die Zahl der Armeeangehörigen auf 10.000 erhöht werden

Das Verteidigungsministerium hat ein langfristiges Programm für die slowenischen Streitkrä…