Home Breaking News Sloweniens neue Impfstrategie

Sloweniens neue Impfstrategie

3 min gelesen
0
0
122

Die Regierung hat auf einer Korrespondenzsitzung am Freitag eine überarbeitete nationale Impfstrategie verabschiedet, die einige geringfügige Änderungen vornimmt, nachdem sie das am 3. Dezember Anfang März angenommene Dokument überarbeitet hat. Die Strategie besagt nun, dass Impfstoffe allen Bewohnern mit ständigem oder vorübergehendem Wohnsitz zur Verfügung gestellt werden, nicht nur den slowenischen Bürgern.

In der Zwischenzeit wurden Soldaten zu den neun Gruppen hinzugefügt, die zusammen mit Polizisten für Impfstoffe priorisiert werden sollten, während zuvor nur Soldaten auf der Prioritätenliste standen, die zu Auslandseinsätzen abreisten.

Früher am Tag sagte der Generalsekretär des Slowenischen Olympischen Komitees (OKS), Blaž Perko, dass die OKS möchte, dass slowenische Athleten, die zu den Olympischen Spielen in Tokio gehen, früher als geplant geimpft werden.

Im Rahmen der Impfstrategie gehören sie zur Gruppe acht der neun Gruppen, was bedeutet, dass sie kurz vor den Spielen einen Stich bekommen, sagte er der STA.

Perko ist der Ansicht, dass dies zu spät wäre, um den Impfstoff wirksam zu machen und gleichzeitig das Risiko “möglicher körperlicher Reaktionen” zu bergen. Daher möchten sie, dass Tokio-Kandidaten zumindest auf der Ebene der Diplomaten platziert werden.

“Als Botschafter des Staates vertreten Sportler den Staat auf internationaler Ebene. Sie müssen also reisen und riskieren, sich anzustecken und die Krankheit zu übertragen.”

Die Strategie wurde auch mit den Daten zu den Impfstoffen gemäß den Informationen der Agentur für Arzneimittel des Landes aktualisiert.

Darüber hinaus wurde das Onkologische Institut in Ljubljana, das wichtigste Krebsbehandlungszentrum des Landes, in die Liste der Impfzentren aufgenommen.

Bei der ersten Überarbeitung der Strategie am 1. März wurde bekannt gegeben, dass 61 Impfzentren vorgesehen sind, davon 13 in Krankenhäusern.

Die heutige Überarbeitung war erforderlich, um das Dokument mit “bestimmten neuen wissenschaftlichen Umständen im Zusammenhang mit den Impfstoffen” in Einklang zu bringen und es mit dem 7. Stimuluspaket gegen Coronaviren in Einklang zu bringen, heißt es in der Pressemitteilung des Government Communication Office.

Redaktion Breaking News
Bild: Bundeszentrale für politische Bildung
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Breaking News

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Wohnimmobilienpreise im größten Boom seit Jahrzehnten

Die Wohnimmobilienpreise stiegen im zweiten Quartal des Jahres um 4,5% gegenüber dem Vorqu…