Home Land und Leute Natur und Umwelt Maribor beherbergt das erste Null-Abfall-Café des Landes

Maribor beherbergt das erste Null-Abfall-Café des Landes

3 min gelesen
0
0
291

Ein Café im Vetrinje-Herrenhaus, einem Veranstaltungsort für Kunstveranstaltungen im Zentrum von Maribor, hat sich als erstes Null-Abfall-Café des Landes dem Zero Waste Slovenija-Netzwerk angeschlossen.

# erzeugt pro Kunde nur 60 Gramm Abfall und das gesamte Café produziert weniger Abfall als ein durchschnittlicher slowenischer Drei-Personen-Haushalt.

Geleitet wird das Café von der Musikorganisation KUD Coda, die sich seit der Übernahme des Cafés vor einem Jahr für nachhaltiges Handeln in der Event- und Gastronomiebranche einsetzt.

Anstelle von Mineralwasser gibt es im Café nur Leitungswasser und es werden keine Getränke in Plastikflaschen verkauft. Die Teesorten sind lose erhältlich und Kaffee zum Mitnehmen ist nur erhältlich, wenn der Kunde seine eigene Tasse mitbringt.

Das Café analysierte und maß seinen Abfall 19 Tage lang. In dieser Zeit produzierten sie 65,9 Kilo Abfall.

Mit 40 % machte Glas den Großteil des Abfalls aus, gefolgt von Bioabfall (19 %), Papier und Verpackungen (jeweils 15 %) und gemischtem Abfall (11 %).

Eine der größten Herausforderungen im Gastgewerbe sind neben Einwegflaschen Zigarettenstummel, die im Fall von Vetrinjc BarCoda den Großteil des gemischten Abfalls ausmachten.

Die Menge ihres Glasabfalls wäre höher gewesen, wenn das Café nicht eine Vereinbarung zur Wiederverwendung von Flaschen mit den Lieferanten unterzeichnet hätte, sagten Ökologen ohne Grenzen, die seit einem Jahrzehnt das nationale Null-Abfall-Netzwerk betreiben.

Das Café war mit gebrauchten Möbeln und Geräten ausgestattet. In Zukunft wollen sie sich mit Bioabfällen befassen, insbesondere mit Kaffeesatz.

Denis Jančič, der das Café leitet, sagt, dass ein Arbeitsprozess mit weniger Abfall für das Personal praktischer sei.

Sie sind froh, eine positive Veränderung für die Umwelt bewirkt zu haben, die sich auf die Kunden, Lieferanten, Künstler und Veranstaltungsorganisatoren auswirkt, und sind froh, dass auch die nationale Null-Abfall-Organisation dies erkannt hat.

Redaktion Natur und Umwelt
Bild: Andreja Seršen Dobaj
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Natur und Umwelt

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Überprüfen Sie auch

Slowenischer Strand gehört zu den besten der Welt

Ein kleiner Steinstrand an der slowenischen Küste wurde von Big 7 Travel, einer globalen W…