Home Land und Leute Natur und Umwelt Nun kommt der Sommer mit aller Macht

Nun kommt der Sommer mit aller Macht

7 min gelesen
0
0
65

Nach einigen Tagen gemäßigter Temperaturen wird die Hitze in den kommenden Tagen wieder an unsere Plätze

Reiseführer Slowenien DVD inkl. Landkarte, nur bei uns im Shop!

zurückkehren. Der Höhepunkt der Hitzewelle wird am Sonntag und Montag sein, wenn die Temperaturen im Tiefland Ostsloweniens 35 Grad Celsius erreichen. Da uns die heiße und trockene Luft über Nordafrika erreichen wird, wird die Möglichkeit von Nachmittagsstürmen in den Bergen am Ende der Woche relativ gering sein. Trotzdem wird der Blick nicht weit reichen, denn wie schon in diesem Sommer wird uns eine größere Menge Wüstensand mit höheren Temperaturen erreichen.

Morgen treten wir in die Zeit der Hundetage ein, die bis zum 23. August dauern wird. Obwohl die erste Sorge bei der Erwähnung Hitze ist, muss dies nicht immer so sein. Diese Tage haben nichts mit unseren Vierbeinern und ihrer Ausdauer bei hohen Temperaturen zu tun, sondern sind nach dem Stern Syrien benannt. Es ist der hellste Stern am Nachthimmel, der aufgrund seiner Lage im Sternbild des Großen Hundes oft als Hundestern bezeichnet wird. Dieser Stern beginnt Ende Juli zusammen mit der Sonne aufzugehen. Früher glaubte man, dass genau dies in dieser Jahreszeit Unglück und Hitze bringt, daher die Bezeichnungen Hundefieber und Hundetage, die dieses Jahr zumindest zu Beginn richtig heiß werden.

2 Stunden beste Unterhaltung in HD. Nur bei uns im Shop!

Nach den vielfältigen Wetterereignissen, die uns der Höhenkern der Kaltluft letzte Woche beschert hat, hat der Westen Europas bereits eine deutliche Erwärmung erreicht. Vor allem in Frankreich und auf der Iberischen Halbinsel wird es heute sehr heiß, wo die Temperaturen vielerorts deutlich über 30 Grad Celsius liegen, und in Spanien wird es lokal wärmer als 40 Grad Celsius sein. Ende dieser und Anfang nächster Woche wird sich die Hitzewelle langsam in Richtung Osten des Kontinents bewegen und auch unsere Orte erfassen.

Vor der erneuten Eskalation der Hitze haben wir noch zwei mäßig warme Tage vor uns

Der Donnerstag ist in Ost-, Mittel- und Südslowenien sonnig mit einigen flachen Kumuluswolken, andernorts ist der Himmel eher grau als blau. Am Nachmittag kommt es vor allem in Kärnten und Gorenjska zu einigen Stürmen. Am wärmsten wird es in der Region Goriška und im Vipava-Tal, wo es bis zu 30 Grad Celsius warm wird. Einige Grad weniger wird es am Meer sein, andernorts liegen die Temperaturen bei 25 bis 28 Grad Celsius.

Auch der Freitag wird in den meisten Teilen Sloweniens sonnig. Im Norden des Landes wird es mehr Wolken geben, wo sich wieder ein Schauer oder Sturm entwickeln kann. An Orten nahe der Grenze zu Österreich werden am Morgen Einzelduschen möglich sein. Im Vergleich zu heute wird es keine größeren Temperaturänderungen geben.

Am Samstag beginnt die Hitzewelle

Am Ende der Woche wird das Wetter in unserem Land durch den Südwestwind beeinträchtigt, was uns eine Zunahme der Hitze bescheren wird. Bereits am Samstag werden die Temperaturen vielerorts über 30 Grad steigen, am Sonntag wird es ein bis zwei Grad wärmer. Sonniges Wetter wird vorherrschen, auch Nachmittagsstürme werden über den Hügeln eher die Ausnahme als die Regel sein.

Auch am Montag haben wir sonniges und heißes Sommerwetter, das, wie alles zeigt, auch der Höhepunkt der Hitzewelle sein wird. Im Tiefland Ostsloweniens liegen die Nachmittagstemperaturen bei etwa 35 Grad Celsius, anderswo sind es einige Grad niedriger. Stürme werden in den meisten Teilen Sloweniens unwahrscheinlich sein. Die Chance für sie wird am Dienstag noch einmal steigen, da uns von Westen her eine abgeschwächte Kaltfront nähert.

Durch den Frontübergang und die Nordwindwende wird es Mitte nächster Woche temperaturverträglicher. Am Mittwoch und Donnerstag wird es in den meisten Teilen Sloweniens etwas über 25 Grad Celsius. Dann wird die Hitze wieder dringlicher und wir werden sehr wahrscheinlich in diesem Jahr über die vierte Hitzewelle sprechen können.

Redaktion Natur und Umwelt/24.com
Bild: uschilieblpr
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Natur und Umwelt

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Slowenien meldet am Samstag 58 neue Coronavirus-Fälle

Slowenien verzeichnete am Samstag 58 neue Coronavirus-Fälle, ein Anstieg von fast 45% gege…