Home Politik Jourova äußert sich besorgt über die Mediensituation in Slowenien

Jourova äußert sich besorgt über die Mediensituation in Slowenien

1 min gelesen
0
0
391

Die Vizepräsidentin der EU-Kommission für Werte und Transparenz, Vera Jourova, wies bei einer Debatte des EU-Parlaments über die Medienfreiheit in Ungarn, Polen und Slowenien auf kontinuierliche Versuche hin, die nachhaltige Finanzierung und die Unabhängigkeit der slowenischen Presseagentur (STA) zu untergraben. 

Sie bemerkte auch, dass häufige verbale Angriffe gegen Journalisten im Land Anlass zur Sorge gaben. Mehrere Abgeordnete von S & D, Renew und den Grünen äußerten sich besorgt über die Situation der slowenischen Medien, insbesondere der STA. Die Abgeordneten der Mitte-Rechts-EVP haben Slowenien in ihren Ansprachen größtenteils nicht erwähnt, die slowenischen Abgeordneten dieser Fraktion Romana Tomc (EVP / SDS) und Franc Bogovič (EVP / SLS) wiesen jedoch Vorwürfe zurück, wonach die slowenische Regierung Druck auf Slowenische Medien ausübte.

Redaktion Politik
Bild: Imago Images

 

Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Politik

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Überprüfen Sie auch

Die Wähler entscheiden über das Schicksal von Gesetzentwürfen zu Rundfunk, Langzeitpflege und Regierung

In mehr als 3.000 Wahllokalen können 1,7 Millionen Wahlberechtigte über das Schicksal der …