Home Service Insgesamt 22 Fluggesellschaften fliegen diesen Sommer nach Ljubljana

Insgesamt 22 Fluggesellschaften fliegen diesen Sommer nach Ljubljana

4 min gelesen
0
0
369

Eine Rekordzahl von 22 Fluggesellschaften wird in der Sommersaison ab dem 31. März Linienflüge zum und vom Flughafen Ljubljana durchführen. Sie werden 25 Strecken in ganz Europa und darüber hinaus bedienen, darunter auch zu den neuen Zielen Riga, Kopenhagen und Madrid.

Der Flughafenbetreiber Fraport Slovenija erwartet in der Hochsaison mehr als 150 wöchentliche Flüge zu 25 Zielen. Auch Flüge zu wichtigen europäischen Drehkreuzen werden häufiger stattfinden.

Zu Beginn des Sommerflugplans nimmt Finnair die Flüge nach Helsinki (1. April), Aegean Airlines nach Athen (5. April) und Transavia France nach Paris Orly (5. April) wieder auf.

Einige Fluggesellschaften werden die Häufigkeit ihrer Flüge erhöhen. Lufthansa wird ab Mai zwei tägliche Flüge nach München anbieten, und Air Montenegro wird auch nach Podgorica fliegen, nachdem die Verbindung mit Flügen nach Tivat abgewechselt wurde.

Auch die von Air Serbien durchgeführten Flüge nach Belgrad und die von Transavia France durchgeführten Flüge zum Pariser Flughafen Orly werden häufiger stattfinden. British Airways fliegt täglich nach London Heathrow, ebenso wie Brussels Airlines nach Brüssel.

Die im letzten Jahr eingeführte Verbindung von Wizz Air in die mazedonische Hauptstadt Skopje wird um einen zusätzlichen wöchentlichen Flug erweitert.

Außerdem werden neue Verbindungen eingerichtet, da airBaltic, Lettlands Flaggschiff-Fluggesellschaft, am 25. April zwei wöchentliche Flüge zwischen Ljubljana und Riga einführt.

Die neue Verbindung nach Kopenhagen des Billigfliegers Norwegian wird am 29. April eingeführt. Flüge nach Dänemark werden zweimal pro Woche angeboten, zunächst montags und freitags, in der Hauptsaison dienstags und samstags.

Die spanische Fluggesellschaft Iberia wird am 29. Juli ihre Verbindung zwischen Madrid und Ljubljana wieder aufnehmen, die im August zwei Flüge pro Woche umfassen wird.

Reisebüros haben Charterflüge zu insgesamt 57 Zielen angekündigt, darunter die beliebtesten Orte auf den griechischen Inseln, in Ägypten, Tunesien, der Türkei, Spanien und Frankreich.

Zu Beginn des Jahres verzeichnete der Flughafen einen Anstieg des Verkehrsaufkommens. In den ersten beiden Monaten wurden mehr als 161.000 Passagiere abgefertigt, 31 % mehr als im Vorjahr. Es wird erwartet, dass sich das Wachstum im März fortsetzt.

Mit einem Wert von 6,2 Millionen Euro wird der Flughafen im letzten Jahrzehnt mit einer der größten Investitionen in die Flugbetriebsflächen getätigt.

Der bestehende Rollweg A wird komplett saniert und ein zusätzlicher Abschnitt des Rollwegs J gebaut. Der neue Rollweg, der das Wenden des größten Flugzeugs am westlichen Rand der Landebahn ermöglicht, soll bis Ende des Jahres vollständig in Betrieb gehen.

Redaktion Service
Bild: LJ-Airport
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Service

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Überprüfen Sie auch

Sandoz macht den ersten Spatenstich für ein Biosimilars-Zentrum in Ljubljana

Der Schweizer Generikakonzern Sandoz hat den Grundstein für ein neues Biosimilars-Entwickl…