Home Land und Leute Slowenien, eine Nation kleiner Städte und Dörfer

Slowenien, eine Nation kleiner Städte und Dörfer

2 min gelesen
0
0
584

Ljubljana – Fast die Hälfte der eingemeindeten Orte in Slowenien haben weniger als 100 Einwohner

Slowenien, Alpen mit Meerblick-DVD-im Shop

und etwa ein Viertel davon weniger als 50 Menschen, wie aus kürzlich vom Statistikamt veröffentlichten Daten hervorgeht. Die am dichtesten besiedelte Siedlung ist die Küstenstadt Piran.

Slowenien hat etwas mehr als 6.000 Städte und Dörfer, von denen 54 keine Einwohner haben. Die meisten verlassenen Dörfer liegen in der Gemeinde Kočevje im Südosten.

Piran, berühmt für seine engen mediterranen Gassen, ist mit fast 5.500 Einwohnern pro Quadratkilometer der am dichtesten besiedelte Ort.

Abgesehen von Orten ohne Einwohner ist das Dorf Podstenice 20 km nordöstlich von Kočevje der am dünnsten besiedelte Ort, der bis zum Zweiten Weltkrieg von Gottschee-Deutschen bewohnt wurde. Mittlerweile kommt auf zwölf Quadratkilometer ein Einwohner.

Es gibt nur zwei Städte mit mehr als 50.000 Einwohnern – die Hauptstadt Ljubljana hat 284.000 Einwohner, Maribor rund 96.000. Die Einwohner der beiden größten Städte machen etwa 18 % der Gesamtbevölkerung aus.

Der größte Teil der Ortschaften, über 1.400 bzw. 24 %, hat zwischen 100 und 199 Einwohner.

Zu Beginn dieses Jahres gab es in vier Dörfern mit mindestens 30 Einwohnern keine Kinder, also keine Einwohner unter 15 Jahren.

Redaktion Land und Leute
Bild: Wikipedia
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Land und Leute

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Überprüfen Sie auch

Sandoz macht den ersten Spatenstich für ein Biosimilars-Zentrum in Ljubljana

Der Schweizer Generikakonzern Sandoz hat den Grundstein für ein neues Biosimilars-Entwickl…