Home Touristik Auch Skifahren ist in Slowenien diesen Winter teurer

Auch Skifahren ist in Slowenien diesen Winter teurer

7 min gelesen
0
0
466

Die größten Skizentren haben bereits mit dem Vorverkauf von Skitickets begonnen,

Valdo Kreslin, ein Urgestein der slowenischen Folk-Rock-Musiker. Bei uns im Shop!

die im regulären Verkauf mancherorts etwas günstiger sein werden als im Vorjahr. Die regulären Ticketpreise für Erwachsene werden in diesem Jahr meist über 40 Euro liegen, was vor allem auf den starken Anstieg der Energiepreise in der letzten Zeit zurückzuführen ist. Auf Pohorje bleiben die Preise – mit Ausnahme der Gondel, deren Preise deutlich gestiegen sind – die gleichen wie im letzten Jahr.

In Mariborsko Pohorje, wo die Preise letztes Jahr am deutlichsten angehoben wurden, wurden die Tickets in diesem Jahr nicht versteigert, sodass eine normale Tageskarte für Erwachsene unter der Woche weiterhin 39 Euro und eine Kinderkarte 23 Euro kostet. Für das Skifahren an Wochenenden und Feiertagen müssen Erwachsene 43 Euro bezahlen, während ein Kinderticket 25 Euro kostet. Allerdings ist die Fahrt mit der Gondel bereits deutlich teurer geworden, denn statt sechs muss man für die Hin- und Rückfahrt 16 Euro bezahlen, für die einfache Fahrt sind es 10 Euro statt vier.

Eine Nachtkarte für das Skifahren am Donnerstag-, Freitag- und Samstagabend gibt es für 33 Euro, eine Saisonkarte im Vorverkauf, die bis Ende Oktober gültig ist, kostet für Erwachsene 500 Euro und für Kinder 285 Euro. Im regulären Verkauf kostet eine Dauerkarte für Erwachsene 550 Euro und für Kinder 310 Euro. Das Pohorka-Ticket, das von Montag bis Freitag außer in den Schulferien gültig ist, kostet 350 Euro, für Kinder 190 Euro und im regulären Verkauf 410 Euro bzw 230 für Kinder.

Der Vorverkauf der Tickets in Rogla begann am 1. Oktober und wird bis Ende November fortgesetzt. In dieser Zeit kann eine Tageskarte für Erwachsene für 39 Euro gekauft werden, das ist ein Euro weniger als im Vorjahr im regulären Verkauf, während Tickets im regulären Verkauf in diesem Jahr teurer sein werden, nämlich 43 Euro. Ein Kinderticket kostet im Vorverkauf 25 Euro, ab dem 1. Dezember wird es jedoch um drei Euro teurer.

Für den Nachtskilauf muss man im Voraus 24 Euro bezahlen, danach 28 Euro, den Saison-Skipass gibt es aktuell für 483, im regulären Verkauf kostet er 538. Bis Ende September ein beliebter Saison-Skipass für Vor allem bei Anwohnern gab es während der Arbeitswoche nur Skifahren, das für 199 Euro erhältlich war, jetzt aber für 249 Euro erworben werden kann.

Auch in Krvavec begann der Kartenvorverkauf am 1. Oktober. Bis zum Ende des Monats kann eine Tageskarte für Erwachsene für 37 Euro erworben werden, während eine Kinderkarte 23 Euro kostet. Das sind zwei Euro weniger als im regulären Sale des letzten Jahres, wobei die reguläre Preisliste noch nicht veröffentlicht wurde.

Ansonsten muss man in Krvavac in diesem Jahr 529 Euro für eine Dauerkarte bezahlen, für eine Kinder-Saisonkarte 329 Euro. Es ist auch eine Dauerkarte erhältlich, die nur an Werktagen, ab dem 15. März an allen Tagen, gültig ist und zum Einzelpreis von 409 Euro erhältlich ist.

In Kranjska Gora wird der Start des Vorverkaufs von Skipässen für Mitte Oktober angekündigt. Auf der Website ist vorerst nur die reguläre Preisliste veröffentlicht, wonach eine Tageskarte für Erwachsene mit 44 Euro vier Euro mehr als im Vorjahr und für Kinder 26 Euro und damit zwei Euro mehr als im Vorjahr kosten wird. Eine Nachtkarte kostet 31 Euro, für Kinder 22 Euro.

Kopa hat vorerst nur die Preisliste der Dauerkarten veröffentlicht, die im Vorverkauf bis Ende November 419 Euro kosten, und 319 Euro für Kinderkarten, in denen auch 10 Snacks enthalten sind. Am Eröffnungswochenende zwischen dem 1. und 3. Dezember sind die Tickets 30 Euro teurer, im regulären Verkauf kosten sie ohne zusätzliche Getränke 499 Euro, Kinderkarten kosten 374 Euro.

Die Preisliste wurde bei Golte noch nicht bekannt gegeben, aber Ende September werden Dauerkarten zu Sonderpreisen verkauft, für die 399 Euro abgezogen werden mussten, für die nur unter der Woche gültigen 299 Euro.

Während in Kanin noch nicht klar ist, wie die Wintersaison verlaufen wird, wurden die Preise für Skitickets in den anderen großen Skigebieten noch nicht bekannt gegeben.

Redaktion Tourismus
Bild: 24ur.com

 

Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Touristik

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Überprüfen Sie auch

Sandoz macht den ersten Spatenstich für ein Biosimilars-Zentrum in Ljubljana

Der Schweizer Generikakonzern Sandoz hat den Grundstein für ein neues Biosimilars-Entwickl…