Home Touristik Barrierefreier Tourismus in Slowenien

Barrierefreier Tourismus in Slowenien

6 min gelesen
0
0
151

Slowenien ist im Hinblick auf seine Zugänglichkeit behindertenfreundlich. In den letzten Jahren wurden alle öffentlichen Neubauten und andere größere Geschäfts- und Tourismusobjekte mit viel Gespür für Menschen mit Bewegungsschwierigkeiten errichtet.

Wem ist zugedacht?

Der zugängliche Tourismus umfasst bewegungs- und sensorisch behinderte Menschen, Personen mit psychischen und geistigen Störungen, diejenigen, die mit Kindern in Kinderwagen reisen, alte Leute und Personen, denen Tourismus aus anderen Gesundheitsgründen (Diabetes, Allergien usw.) schwieriger zugänglich ist.

Was können Sie erwarten?

Alle öffentlichen Gebäude und touristischen Objekte, die über keinen speziell Behinderten angepassten Zugang verfügen, haben in der Regel in Eingangsnähe zumindest einige, für Behinderte reservierte Parkplätze. In diesen Gebäuden stehen normalerweise auch behindertengerechte Toiletten zur Verfügung. In vielen slowenischen Städten hat man für behindertenfreundliche Bürgersteige gesorgt. Es gibt auch immer mehr Bankautomaten mit niedrigerem Zugang und solche mit Brailleschrift für Blinde und Sehbehinderte. Behinderte Personen haben bei zahlreichen touristischen Besichtigungen Ermäßigungen, einige sind sogar kostenlos.

Barrierefreie Tourismusorte

In Slowenien finden Sie viele Orte, die teilweise oder gänzlich an die Bedürfnisse von behinderten Menschen angepasst sind. Einige Tourismus-Anbieter sind sogar offiziell als barrierefrei zertifiziert, darunter zahlreiche Gasthäuser, Hotels, Thermen, Museen und Sehenswürdigkeiten.  Im Weiteren finden Sie einige Ausflugstipps, von denen viele auch von behinderten Besuchern selbst getestet und weiterempfohlen wurden.

Barrierefreiheit in der slowenischen Hauptstadt

Die slowenische Hauptstadt Ljubljana verfügt über einen barrierefrei angelegten Hauptbahnhof. Auch im öffentlichen Nahverkehr werden schon sehr viele Busse mit niedrigen Einstiegen und Haltestellenansage eingesetzt. Die Burg von Ljubljana, eine der meistbesuchten Touristenattraktionen des Landes, ist unter anderem mit der Standseilbahn zugänglich, die behindertengerecht ausgestattet ist. Auch im Zoo von Ljubljana hat man an die Bedürfnisse von behinderten Besuchern gedacht. Dasselbe gilt für einige Museen und Galerien der Stadt. Barrierefrei zugänglich ist auch das Hauptpostamt von Ljubljana.

Tauchen Sie ins Leben der Knappen von Velenje ein

Lernen Sie im Bergbau-Museum in Velenje das Leben der einstigen Knappen kennen und gönnen Sie sich eine Knappenjause im tiefsten Speisesaal Sloweniens. Das Museum ist sehr gut an die Bedürfnisse von behinderten Menschen angepasst. Nahezu alle Teile des Museums, einschließlich der Toilettenräume, sind barrierefrei zugänglich. Ein besonderes Modell ermöglicht blinden und sehbehinderten Besuchern die Aufstellung des Museums zu erfühlen.

Schnuppern Sie den Duft blühender Gärten

Was gibt es Schöneres als einen Spaziergang inmitten einer farbenfrohen Blütenpracht? In Slowenien können Sie solche Genüsse auch im Rollstuhl ungehindert erleben. Das Arboretum Volčji potok begeistert nicht nur mit einer wahren Fülle an Pflanzen, dem Flair eines ehemaligen Schlossparks und herrlichen Ausblicken auf die umliegenden Berge, sondern überrascht auch jedes Jahr mit neuen Sonderausstellungen, wie lebensgroßen Dinosauriern und Walen. Im Blumenpark Mozirski gaj stehen 3 Rollstühle zur Ausleihe bereit, die es auch gehbehinderten und älteren Besuchern ermöglichen, die farbenfrohe Blütenpracht zu entdecken und zu genießen. In Dobrovnik gilt es den Tropischen Orchideengarten zu besuchen, der zum Großteil auch für gehbehinderte Besucher zugänglich ist.

Auf Streifzug am Wasser entlang

Erleben Sie den idyllischen Anblick von Bled. Der Rundweg um den See ist größtenteils auch für gehbehinderte Besucher geeignet. Ein angenehmer Streifzug erwartet Sie auch auf dem nahe gelegenen Campingplatz Šobec. Alle Wege sind asphaltiert oder geschottert und somit auch mit Rollstühlen befahrbar. Dies gilt auch für die Umgebung des Zbiljsko jezero, einem künstlich angelegten Stausee der Save, unweit von Ljubljana.

Quelle: Slowenische Touristenorganisation
Redaktion Tourismus
Bild: STO
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Touristik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Sechs Tote und über 1.360 neue Covid-Infektionen am Dienstag

In Slowenien wurden am Dienstag insgesamt 1.364 neue Coronavirus-Infektionen bestätigt, 25…