Home Touristik Sie können jetzt den Glockenturm der Pfarrkirche Kranj besteigen

Sie können jetzt den Glockenturm der Pfarrkirche Kranj besteigen

3 min gelesen
0
0
62

Die Kranjer Pfarrei hat den Glockenturm der örtlichen St. Cantianus-Kirche renoviert, das bekannteste Merkmal im

Reiseführer Slowenien DVD inkl. Landkarte, nur bei uns im Shop!

Stadtbild von Kranj, das in diesem Jahr zum Kulturdenkmal von nationaler Bedeutung erklärt wurde. Besucher können jetzt die 163 Stufen des Glockenturms erklimmen, um den Panoramablick zu genießen. 

Der 60 Meter hohe Glockenturm wurde gestern nach Beginn der Renovierungsarbeiten Ende 2019 wiedereröffnet. Neben einem atemberaubenden Blick auf die Nordstadt können die Besucher auch die Alpen von einer Aussichtsplattform in 40 Metern Höhe bewundern.

Außerdem können sie die Glocken im Glockenturm besichtigen und mehr über die fast 600 Jahre alte Kirche erfahren.

Die Renovierung kostete rund 300.000 Euro und hatte sich wegen der Epidemie verzögert, aber ihr Ziel, das Erbe der Kirche für zukünftige Generationen zu erhalten, wurde erreicht, sagte der Pfarrer von Kranj Andrej Naglič auf der Pressekonferenz, die anlässlich der Wiedereröffnung stattfand.

Der Bürgermeister von Kranj, Matjaž Rakovec, glaubt, dass die neue Touristenattraktion ein großer Erfolg wird. Er verwies auch auf das historische Erbe der spätgotischen Kirche aus dem 15. Jahrhundert.

Bei der Renovierung des Innenraums wurden eine 100 Jahre alte Bierflasche und eine Zeitung gefunden und ausgestellt, sagte Naglič und fügte hinzu, dass die Renovierung des Äußeren im Oktober beginnen würde.

Der Glockenturm ist täglich von 9 bis 17 Uhr für Führungen geöffnet.

Seit Februar ist die St. Cantianus-Kirche für das Glockenspiel im Glockenturm bekannt, das als erste derartige Touristenattraktion des Landes Kirchen- und Volkslieder spielt.

„Solche Glocken sind in Mittel- und Westeuropa weit verbreitet und ihre Installation bringt uns in kultureller Hinsicht näher an das Gebiet, in das Kranj schon immer eingebettet war“, sagte Naglič und fügte hinzu, dass das Glockenspiel mit seinen zehn kleinen Bronzeglocken eine weitere reizvolle kulturelle Attraktion sei der Stadt.

Redaktion Tourismus
Bild: Luka Kotnik, fotoarhiv ZTKK
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Touristik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Wohnimmobilienpreise im größten Boom seit Jahrzehnten

Die Wohnimmobilienpreise stiegen im zweiten Quartal des Jahres um 4,5% gegenüber dem Vorqu…