Home Wirtschaft Zwei Drittel der Arbeitgeber planen Lohnerhöhungen

Zwei Drittel der Arbeitgeber planen Lohnerhöhungen

3 min gelesen
0
0
486

Fast zwei Drittel der slowenischen Arbeitgeber planen, die Löhne in der ersten Jahreshälfte zu erhöhen, zeigt

Slowenien, Alpen mit Meerblick-DVD-im Shop

eine Manpower-Umfrage zur Entwicklung der Gehälter und Sozialleistungen. Mehr als ein Drittel der Befragten plant Lohnerhöhungen im Bereich von 6-10%.

Der Anstieg erfolgt, nachdem mehr als vier von fünf Unternehmen bereits im ersten Halbjahr 2022 die Löhne erhöht hatten, und wird von dem Wunsch angetrieben, den Auswirkungen der Inflation entgegenzuwirken, Talente zu halten und anzuziehen und den höheren Mindestlohn zu berücksichtigen.

Unternehmen wollen auch die Abwanderung reduzieren. Im vergangenen Jahr lag die durchschnittliche Abwanderungsrate bei über 12% und mehr als die Hälfte aller Arbeitgeber gaben an, dass die Abwanderungsrate im Vergleich zum Vorjahr gestiegen ist.

Die meisten gaben an, dass dies auf eine bessere Bezahlung bei konkurrierenden Unternehmen (55%) zurückzuführen sei, gefolgt von ungünstigen Arbeitsbedingungen, Unvereinbarkeit mit Vorgesetzten, Entlassungen und mangelnden beruflichen Aufstiegs- und Aufstiegsmöglichkeiten.

Tourismus und Gastgewerbe hatten mit 30% die höchste Mitarbeiterfluktuation, während das Baugewerbe mit 7,6% die niedrigste Rate aufwies.

Der Arbeitsmarkt in Slowenien ist seit einigen Jahren angespannt, aber die Unternehmen sind weiterhin bestrebt, ihre Gehaltslisten zu erweitern.

Die Nettobeschäftigungsaussichten – die Differenz zwischen dem Prozentsatz der Arbeitgeber, die Einstellungen planen, und denen, die Entlassungen planen – für das erste Halbjahr 2023 liegt bei fast +55.

Mehr als die Hälfte der befragten Unternehmen gaben an, dass sie planen, neue Mitarbeiter einzustellen, und nur 2,5% gaben an, dass es mehr Entlassungen als Neueinstellungen geben wird.

Tatsächlich ist das verarbeitende Gewerbe der einzige Sektor, der Entlassungen in der ersten Jahreshälfte plant, wobei 5,11% der Arbeitgeber solche Prognosen abgeben.

Redaktion Wirtschaft
Bild: investslovenia.org
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Wirtschaft

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Überprüfen Sie auch

Luka Koper meldet für 2023 einen geringeren Gewinn

Luka Koper, der Betreiber des einzigen slowenischen Seehafens, blickt auf ein erfolgreiche…