Home Politik Wird es einfacher sein, die Staatsgrenzen vor dem Sommer zu überschreiten?

Wird es einfacher sein, die Staatsgrenzen vor dem Sommer zu überschreiten?

5 min gelesen
0
0
239

Slowenien verhandelt mit Nachbarländern – einschließlich Kroatien -, um Kindern unter 15 Jahren das Überqueren der

Musik der Extraklasse auf DVD in HD Qualität. Nur bei uns im Shop!

Grenze ohne einen negativen Schnelltest oder PCR-Test zu ermöglichen. Die Gespräche finden auf bilateraler Ebene statt, bestätigte Gesundheitsminister Poklukar und fügte hinzu, dass sie auch mit Kroatien verhandeln, um die Bedingungen für geimpfte Menschen zu lockern und das Überqueren der Grenze mit nur einer Dosis AstraZeneca zu ermöglichen.

Mehr als ein Drittel Sloweniens verbringt seine Sommerferien in Kroatien. Aber eine der des Covid-Urlaubs kann der Preis schnell sein, da wir einen negativen Test erhalten, um die Grenze zu einer, wurde für eine vierköpfige Familie eine große Ausgabe gegeben. Jetzt haben die Kroaten den Zustand ein wenig gefunden.

“Wir möchten auch Kroatien zustimmen, dass Menschen unter 15 Jahren die internationale Grenze ohne Test überschreiten können “, sagt Gesundheitsministerin Janez Poklukar. 

Darüber hinaus erhalten Personen, die nur eine Dosis AstraZeneca erhalten haben, den Impfstatus. “Die Beratergruppe für Impfungen sagte, dass die Verwaltung des Bewohners von AstraZeneco den Status von Personen erlangt, die drei Wochen nach der ersten Dosis geimpft wurden. Es ist wahr, dass alle EU-Mitgliedstaaten, die nicht eingenommen wurden, dies in diesem Moment bilateral versuchen mit Nachbarländern vereinbaren “, erklärt Minister.

Fast 12 Prozent der Menschen in Slowenien haben bereits eine zweite Dosis des Impfstoffs erhalten, und erneut wurden ebenso viele mit einer Einzeldosis geimpft. Gesundheitszentren sind gut etabliert, werden regelmäßig geimpft und soweit es ihre Kapazität zulässt. In Ljubljana heißt es beispielsweise, dass jeder, der derzeit registriert ist, in neun Tagen geimpft werden könnte.

“Gestern haben wir einen Impfstoff für Menschen bestellt, die in den Stützpunkten waren und für die nächste Woche bereit waren. Wir haben ungefähr 22.000 Dosen bestellt, um viertausend andere zu impfen, und 18.000, die für die ersten Dosen übrig geblieben sind”, erklärte der Leiter der Organisation am Freitag Impfzentrum von ZD Ljubljana Simona Repar Bornšek .

Sie hoffen nun, dass die Impfanträge nicht aussterben. In Ljubljana können täglich rund 4.500 Menschen geimpft werden. Aufgrund des geringeren Interesses haben sie auch eine eigene Medienkampagne gestartet.

“Wenn wir eine solche Impfdynamik beibehalten oder sogar erhöhen wollen, brauchen wir einen Zustrom von mindestens 3 bis 4 Tausend Menschen in unsere Basis. Mindestens einige Tausend Menschen müssten sich jeden Tag in unserem Impfzentrum anmelden, um geimpft zu werden.” Ansonsten mangelt es an Kandidaten. Deshalb fordere ich die Leute auf, sich anzumelden “, fügte sie hinzu.

Wenn Sie sich bereits für eine Impfung bei eGovernment registriert haben, reicht dies nicht aus. Die National Institutes of Public Health senden Ihnen eine E-Mail mit der Bitte, Ihre Bewerbung erneut zu bestätigen.

Redaktion Politik
Bild: Der Standard
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Politik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Die Impfstoffaufnahme beschleunigt sich, da der Covid-Pass obligatorisch wird

Das letzte Woche eingeführte Covid-Pass-Mandat hat zu einem Anstieg der Impfungen geführt.…