Home Touristik Ein Wintermärchen in Bled

Ein Wintermärchen in Bled

9 min gelesen
0
0
541

Ihr wollt die Atmosphäre und den Lichterglanz der Advents- und Weihnachtszeit einmal ganz entspannt in anderer Umgebung erleben, unbekannte Traditionen und kulinarische Spezialitäten kennenlernen, aktiv die Winternatur genießen und anschließend im Wellnesszentrum mit Thermalwasser entspannen? Dann gönnt Euch doch mal ein paar Urlaubstage in Bled. Mit dem malerischen Gletschersee und der auf einem mächtigen Felsen über dem See thronenden Burg ist Bled in Slowenien eines der schönsten Alpenresorts.

Zeit für ein Wintermärchen

An der Seepromenade von Bled wird in der Advents- und Weihnachtszeit das Wintermärchen errichtet. Im Bleder See funkeln die Spiegelbilder der Lampen und Laternen vom Ufer und der Geruch von Gebackenem liegt in der Luft. An festlich geschmückten Ständen könnt Ihr Weihnachtsgeschenke kaufen und Euch mit typischen regionalen Speisen und Getränken aus der Region Oberkrain stärken.

Besuchen solltet Ihr natürlich auch die Bleder Insel. Dort erklimmt Ihr die 99 Stufen zur Muttergotteskirche, holt tief Luft, schließt die Augen und läutet die Wunschglocke. Süße Wünsche werden übrigens gleich erfüllt in der Potičnica, der inseleigenen Bäckerei, wo Ihr traditionelle slowenische Potitzen aller Art probieren könnt. In der Adventszeit gibt es spezielle Vorführungen, wie die berühmte traditionelle slowenische Nussrolle gebacken wird. Mehr als 80 verschiedene Füllungen und unzählige Rezepte existieren für diese Gebäckspezialität, die zu Weihnachten und an anderen Feiertagen in praktisch jedem slowenischen Haus auf den Tisch kommt.

Vegeta Podravka, 75 g., Orginal

Der „Märchenweg auf die Burg von Bled“ ist ein weiteres Event in der Vorweihnachtszeit. Die Burg von Bled thront auf einem 130 m hohen Felsen und ist laut schriftlichen Quellen aus dem Jahr 1011 die älteste Burg Sloweniens. Von dort oben habt Ihr einen fantastischen Blick auf den Bleder See mit der Insel wie auch auf die Stadt Bled und die Gorenjska-Region. Abends ist die Burg eindrucksvoll beleuchtet.

Wenn Ihr an Weihnachten in Bled seid, dürft Ihr Euch am 1. Weihnachtsfeiertag die „Legende von der versunkenen Glocke”, eine Performance am Seeufer, nicht entgehen lassen. Nach eindrucksvollen Inszenierungen auf dem See mit Versenkung des Weihnachtsbaums erwarten Euch Konzerte auf der Seepromenade.

Die Legende von der versunkenen Glocke

Der Legende nach lebte die Witwe Polixena im Bleder Schloss und betrauerte ihren Mann, der von 4 Räubern ermordet wurde. Polixena sammelte all ihr Gold und Silber und wollte eine kleine Glocke gießen lassen für die Kapelle auf der Insel. Doch als die Glocke zur Kapelle gebracht werden sollte, kam ein Sturm auf. Das Boot kenterte, die Besatzung starb und die Glocke sank in die Tiefen des Bleder Sees. In ruhigen Nächten hört man noch heute das leise Läuten der kleinen Glocke. Nach dem Tod von Polixena übersandte der Papst eine neue Glocke für die Inselkirche. Wer sie Maria zu Ehren läutet, dem geht ein Wunsch in Erfüllung. Am 1. Weihnachtstag heben Taucher die versunkene Glocke aus den Tiefen empor und lassen die Legende wieder aufleben. Eine eindrucksvolle Inszenierung erwartet Euch.

Wenn Ihr noch weiter in die Traditionen zu Weihnachten und zum Jahreswechsel eintauchen wollt, habt Ihr dazu reichlich Gelegenheit beim Tanz mit dem Burgherrn, dem St.-Stephansmarkt mit Pferdesegnung, Promenadenkonzerten und Musikabenden mit Folkloregruppen und einem Weihnachts- und Neujahrskonzert in der Pfarrkirche St. Martin in Bled.

Silvesterparty im Freien

Zum Jahreswechsel steigt am 31. Dezember nachmittags die größte Silvesterparty für Kinder in Slowenien mit vielen Auftritten und mehr als 1.000 Geschenken – eine wunderschöne Geschichte. Die Silvesterparty für die Erwachsenen startet abends am See. Gemeinsam begrüßen alle das Neue Jahr auf der Promenade.

Aktiv in der Winterlandschaft

In Bled mit seiner traumhaften Umgebung habt Ihr viele Möglichkeiten, Euch aktiv sportlich zu betätigen und die Natur zu genießen. Der See lädt zum ausgiebigen Schlittschuhlaufen ein. Alpinskifahrer und Snowboarder finden in den Bergen der Umgebung gute Pisten. Auf den präparierten Rodelbahnen herrscht vom morgens und bis spätabends lebhaftes Treiben. Wer die Herausforderung liebt sollte sich die einzigartige Gelegenheit des Eisklettern nicht entgehen lassen. Geführt von den Eiskletter-Champions der Welt werden die Eisskulpturen und gefrorenen Wasserfälle im Alpenraum zu eurem Spielplatz für einen Tag. Wer es entschleunigter mag, genießt beim Langlauf, Schneeschuhwandern oder mit dem Heißluftballon aus der Höhe die wunderschöne Landschaft.

Entspannung pur

Wer sich neben dem Wintersport nach etwas Entspannung und einem besonderen Verwöhnprogramm sehnt, für den gibt es gleich zwei Hotels, die genau das bieten: Das Grand Hotel Toplice und das Rikli Balance Hotel verfügen beide über ein umfassendes Wellness- und Beautyangebot. Besonderheit dabei ist, dass ihre Schwimmbecken mit Thermalwasser der berühmten Quelle befüllt sind. Das Wasser wechselt täglich von selbst und es ist kein Zusatz von Chlor für die Reinheit nötig. Es soll zudem heilsam auf Herz und Blutgefäße, den Magen sowie die inneren Organe wirken.

Redaktion Tourismus
Bild: Bled.si
Video: Bled Slovenia
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Touristik

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Überprüfen Sie auch

Erster slowenischer Reiseveranstalter geht an die Börse

Relax wurde am 6. Juni als erster slowenischer Reiseveranstalter an der Börse von Ljubljan…