Home Wirtschaft Flughafen Ljubljana mit mehr als einer halben Million Passagieren

Flughafen Ljubljana mit mehr als einer halben Million Passagieren

3 min gelesen
0
0
166

Laut den auf der Website des deutschen Unternehmens Fraport veröffentlichten Daten hat der

Eine Gartenreise durch Slowenien, DVD nur bei uns im Shop!

Flughafen Ljubljana in den ersten sieben Monaten dieses Jahres mehr als eine halbe Million Passagiere begrüßt. Er enthüllte auch, dass der Flughafen in Frankfurt, Deutschland, zum ersten Mal seit dem Ausbruch der Covid-19-Pandemie im Juli mehr als fünf Millionen Passagiere in einem Monat verzeichnete.

Der Fluggastverkehr erholt sich nach der Covid-19-Pandemie weiter. Im Juli reisten 124.685 Passagiere über den Flughafen Ljubljana, das waren mehr als 90 Prozent mehr als in diesem Monat des Vorjahres. Allerdings liegen die Zahlen immer noch unter dem Vorpandemie-Niveau, nämlich um fast 40 Prozent im Vergleich zum Juli 2019.

In den ersten sieben Monaten reisten 508.317 Passagiere über den Flughafen Ljubljana Jože Pučnik, was einer Steigerung von fast 300 % gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres entspricht. Gleichzeitig liegt diese Zahl um 52 Prozent unter dem Niveau vor der Pandemie.

Im Juli ging das Frachtaufkommen am Flughafen Ljubljana jedoch leicht zurück, und zwar auf Jahresbasis um 0,5 Prozent auf 965 Tonnen. In den ersten sieben Monaten wurden am Flughafen 7.276 Tonnen Fracht umgeschlagen, das sind 13,7 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Auch das Güterverkehrsaufkommen ist in sieben Monaten um acht Prozent höher als 2019.

Fraport wies diese Woche in einer Pressemitteilung darauf hin, dass der Frankfurter Flughafen als wichtiges europäisches Drehkreuz im Juli 5,02 Millionen Passagiere empfangen habe. Im Vergleich zum Juli des Vorjahres waren es 76,5 Prozent mehr Passagiere. Das Wachstum wurde in Frankfurt trotz eines eintägigen Streiks der Lufthansa-Flughafenmitarbeiter Ende Juli verzeichnet, wodurch der Flughafen rund 100.000 Passagiere weniger abfertigte.

Im Juli lag das Passagieraufkommen in Frankfurt noch 27,4 Prozent unter dem vom Juli 2019, in den ersten sieben Monaten dieses Vergleichs waren es 36,3 Prozent weniger Passagiere.

Gleichzeitig ging auch das Güterverkehrsaufkommen in Frankfurt um 18,1 Prozent im Juli zurück. Dies ist auch auf die Sperrung des Luftraums aufgrund des Krieges in der Ukraine und die negativen Auswirkungen der Sperrungen zur Begrenzung der Ausbreitung des neuen Coronavirus in China auf die Weltwirtschaft zurückzuführen.

Redaktion Wirtschaft
Bild: Jojo Prevozi
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Wirtschaft

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Überprüfen Sie auch

DIE GESCHICHTE DER STADT PTUJ

Eine Backsteinchronik an der Wegkreuzung, die das sonnige Italien mit den Weiten der Panno…