Home Politik Neue Grenzbeschränkungen erschweren die Einreise und das Verlassen Sloweniens

Neue Grenzbeschränkungen erschweren die Einreise und das Verlassen Sloweniens

2 min gelesen
0
0
96

Verschärfte Beschränkungen der slowenischen Grenzen sind heute vor dem Beginn einer elftägigen Sperrung am 1. April in Kraft getreten, während es weniger Ausnahmen gibt und die Testanforderungen verschärft wurden. Die Schließung einiger Grenzübergänge bereitet den täglichen Pendlern bereits Probleme.

Verschärfte Beschränkungen der slowenischen Grenzen sind heute vor dem Beginn einer elftägigen Sperrung am 1. April in Kraft getreten, während es weniger Ausnahmen gibt und die Testanforderungen verschärft wurden. Die Schließung einiger Grenzübergänge bereitet den täglichen Pendlern bereits Probleme.

Mehrere Grenzübergänge wurden gestern geschlossen, was den Slowenen Probleme bereitete, täglich zur Arbeit in die Nachbarländer zu pendeln, was vor allem ihre Reise erheblich verlängerte.

Bürgermeister aus Koroška, ​​einer Region an der Grenze zu Österreich, forderten die Regierung daher auf, Vič, Holmec und Radelj 24 Stunden am Tag zu öffnen. Dies bedeutet, dass sie als Grenzübergänge A und alle anderen Grenzübergänge in der Region von 5 bis 23 Uhr (als B eingestuft) eingestuft werden ).

Sie betonten, dass kein Grenzübergang in ihrer Region rund um die Uhr geöffnet sei, während Vič und Holmec nur zwischen 5 und 23 Uhr geöffnet seien.

Der aus Koroška stammende SD-Abgeordnete der Opposition, Jani Prednik, richtete eine Initiative an die Regierung, um ein “rationales und realistisches Grenzüberschreitungsregime” für tägliche Pendler und diejenigen zu verabschieden, die aus dringenden Gründen die Grenze überqueren müssen.

Redaktion Politik
Bild: Heute.at
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Politik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Eröffnung des Bankenmuseums in Ljubljana

Bankarium, das Museum des slowenischen Bankwesens, wurde in Ljubljana eröffnet und wird am…