Home Touristik Kanin, Sloweniens höchstes Skigebiet

Kanin, Sloweniens höchstes Skigebiet

3 min gelesen
0
0
319

Kanin, Sloweniens höchstgelegenes Skigebiet, erweitert dieses Jahr sein Angebot um Off-Trail-Skifahren mit

Kras Domaćica -orginal-, natürlich bei uns im Shop!

Bergführer und Heliskiing. Im kommenden Jahr soll das Skigebiet für 50 Millionen Euro saniert werden, wobei die alte Liftanlage durch eine neue ersetzt wird.

Die neue Skisaison in Kanin beginnt an diesem Samstag und die beiden wichtigsten neuen Attraktionen in diesem Jahr sind das Off-Trail-Skifahren mit Guide, das nur bei guten Wetterbedingungen verfügbar ist, und Heliskiing.

Laut dem Leiter der Alpinschule Bovec, Robert Rot, ist Kanin ein sehr interessanter Ort für Off-Trail-Skifahren, aber wegen der vielen Gruben in der Nähe der Skipisten ist es am besten, einen Führer zu engagieren.

In Zusammenarbeit mit dem Verband der slowenischen Bergführer bietet die Schule auch Workshops und Unterricht zum Thema Off-Trail-Skifahren und Lawinenschutz an.

Prosciutto Pivac, Premium Produkt, nur bei uns im Shop!

Diejenigen, die ein noch abenteuerlicheres Erlebnis suchen, können einen Helikopterflug von den Flughäfen Bovec oder Lesce, die von der Firma Flycom Aviation angeboten werden, zum Mt. Kanin oder zu jedem anderen abgelegenen Ort unternehmen, von dem aus sie Ski fahren möchten.

Die Leiterin des Skigebiets, Manuela Božič Badalič, sieht die Zukunft von Kanin in der geplanten Renovierung im Wert von 50 Millionen Euro, die den Austausch der 50 Jahre alten Skiliftanlage beinhaltet.

Aufgrund seines Alters ist die aktuelle Anlage windempfindlich und verursacht hohe Wartungskosten.

Die Finanzplanung laufe derzeit und die Vorbereitungen für die Renovierung werden bis Ende des Jahres erwartet, sagte Danijel Krivec, Abgeordneter der hochrangigen Demokraten (SDS).

Nach Neujahr soll eine öffentliche Ausschreibung veröffentlicht werden. Das Projekt umfasst auch den Aufbau einer Lawinen- und Beschneiungsanlage sowie eines neuen Restaurants.

Die Bauarbeiten sollen im nächsten Jahr beginnen und bis Ende 2023 abgeschlossen sein.

Da das alte Skiliftsystem ersetzt werden soll, wird das Skigebiet voraussichtlich für eine Sommersaison geschlossen, aber es werden alle Anstrengungen unternommen, um keine Wintersaison zu verlieren, sagte Krivec.

Er machte keine Angaben zu den Finanzierungsquellen und stellte fest, dass das Geld aus verschiedenen Quellen, einschließlich EU-Mitteln, bezogen werden würde.

Redaktion Tourismus
Bild: YouTube

Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Touristik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Elan nimmt die Produktion von Fahrrädern wieder auf

Der Sportartikelhersteller Elan feiert nach 15 Jahren ein Comeback auf dem Fahrradmarkt un…