Home Touristik Ostern in Slowenien

Ostern in Slowenien

6 min gelesen
0
0
227

Ostern ist neben Weihnachten das wichtigste Fest der Christenheit und wird am Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond gefeiert. Obgleich der Hauptteil des österlichen Geschehens in der Osterwoche stattfindet, beginnt die Osterzeit gleich nach dem Fasching, am Aschermittwoch.

Ostern ist zwar ein christliches Fest, doch deuten einige Bräuche auf heidnische Wurzeln hin, die mit der Ankunft des Frühlings und des neuen Jahrgangs zusammenhängen. Lernen Sie die slowenischen Osterbräuche kennen und probieren Sie kulinarische Genüsse, die auf keinem Ostertisch fehlen dürfen.

Palmbuschen

Eine Gartenreise durch Slowenien, DVD nur bei uns im Shop!

Mit dem Palmsonntag beginnt die Karwoche und an diesem Tag ist es in Slowenien üblich, Palmbuschen oder Ölzweige zum Segnen in die Kirche zu bringen. Die liebevoll angefertigten Gebinde spiegeln die Volkskreativität wider und sind sowohl nach dem Aussehen als auch nach der Benennung von Region zu Region unterschiedlich.

Auf dem Markt von Ljubljana finden Sie die Ljubljanske butare, die aus bunten Holzspänen und verschiedenen Pflanzen gebunden werden. Diese Art von Palmbuschen ist auch in anderen Teilen Sloweniens vertreten. Etwas Besonderes sind die Ljubenske potice, fantasievoll gestaltete figurale Palmbuschen aus Ljubno ob Savinji, die neben christlichen Motiven auch bäuerliche Werkzeuge und Arbeiten veranschaulichen. Die Palmbuschen in den Orten des Oberen Sava-Tals heißen Prajklji. Eine Besonderheit sind die Prajklji aus Rateče, an deren immergrünen Zweigen auch Brezeln aufgehängt werden.

Füllen Sie Ihren Tisch mit Osterleckereien

Unterschiedliche Bezeichnungen für Ostern in verschiedenen Teilen Sloweniens deuten darauf hin, dass dieses Fest auch eine Zeit zum Feiern und Schlemmen ist. Zu Ostern endet die am Aschermittwoch begonnene Fastenzeit. In Slowenien kommen während dieser Zeit statt Fleisch Speisen wie Kohl, Rüben, Bohnen oder Sterz auf den Tisch. Eine uralte Fastenspeise ist Halleluja, ein Gericht aus getrockneten und leicht geräucherten Rübenschalen, das heute wieder an Geltung gewinnt – sogar in der Haute Cuisine.

Auf dem festlich gedeckten Ostertisch finden sich allerlei traditionelle Leckereien wieder, wie Meerrettich, Schinken, Ostereier und Potitze, die vorab zur österlichen Speisensegnung gebracht werden. Auch Brot und Hefekuchen sind feste Bestandteile des Osteressens. In der Region Goriška können Sie süße Osterbrote in Form von Zöpfen, Nestern und Tieren probieren, in der Region Bela krajina werden Fuline und Kostelski želodec gereicht und in der Region Kozjansko wird man Sie mit Brotpotitze bewirten.

Ostereier – Kunst im Kleinformat

Was wäre ein festlich gedeckter Ostertisch ohne Ostereier? Die bunt gefärbten und verzierten Eier sind eine Eigenart des volkskünstlerischen Ausdrucks. Bewundern Sie die wunderschönen Ostereier in Museen und Ausstellungen, die in der Osterzeit in ganz Slowenien zu finden sind. Die Ostereier kommen auch bei verschiedenen Osterspielen zum Einsatz, z. B. bei der slowenischen Variante des Schweizer Zwänzgerle oder beim Ostereirollen.

Von den Eiern bis zu den Ostereiern

Wollen Sie wissen, wie aus einer gewöhnlichen Eierschale ein wunderschönes Kunstwerk entsteht? Schauen Sie der Meisterin aus Adlešiči auf die Finger und erfahren Sie, wie die Ostereier in der Region Bela Krajina hergestellt werden. Vielleicht werden Sie davon so fasziniert, dass Sie es selber ausprobieren möchten.

Zeit für die Freuden des Frühlings

Zu Ostern wird auch gut gegessen und getrunken. Versüßen Sie sich die Feiertage mit Ihren Lieblings-Gaumenfreuden aus Slowenien.

Redaktion Tourismus
Bild: STZ
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Touristik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Sloweniens neues Parlament nimmt seine Arbeit auf

Das neue slowenische Parlament wurde am Freitag mit der Bestätigung der Amtszeit aller neu…